Seite 195 von 196 ErsteErste ... 95145185193194195196 LetzteLetzte
Ergebnis 2.911 bis 2.925 von 2931

Thema: Formel 1 Thread

  1. #2911
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.344

    Standard

    Zitat Zitat von ED&ED Beitrag anzeigen
    Ja, sogar diese "Holzbirne" hat es umgehauen. Jeder von uns würde sich wahrscheinlich einscheßen in solcher Situation, das ist der Fakt. Die Jungs sind schon abgehärtet und trotzdem überrascht. Für mich als jemand der nie in diese Niveau rein kommt ist schon schon beachtlich was die Jungs in ihren Autos alles leisten um sich selbst und uns zu unterhalten. Ich kann mir vorstellen dass dieser Sport in paar Jahren verboten wird wegen zu viel Risiko.
    So alt kannst Du nicht sein. Wenn Du die Turbo-Motor-F1 Rennen von '79 gesehen hättest, würdest Du evtl. erkennen dass das Risiko seitdem um ein vielfaches reduziert wurde. Man wird die F1 evtl. aufgeben weil die Zuschauer ausbleiben. Nicht aber weil das Risiko zu hoch ist. Das hätte man vor 40 Jahren tun sollen. Oder noch früher. In den 50'ger und 60'ger starb nahezu jedes Jahr ein F1-Fahrer direkt durch Rennfahrtätigkeit oder innerhalb 30 Tage nach Rennen. Mit dem Leben wurde damals gespielt. Heutzutage spielen die eher mit dem Autozustand. Wann war der letzte schwere Unfall und der davor...?
    Geändert von LotusElise (17.09.2020 um 23:14 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  2. #2912
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.033

    Standard

    Letztes Jahr SPA F2, GP Japan mit Bianchi 2014.
    Klar dass die Autos viel sicherer geworden sind. Das sieht man bei allen "Ausflügen" die oft im Training oder Qualifikation sich ereignen und recht heftig sind, Risiko fährt aber immer mit.
    Geändert von ED&ED (18.09.2020 um 11:02 Uhr)

  3. #2913
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.344

    Standard

    Zitat Zitat von ED&ED Beitrag anzeigen
    Letztes Jahr SPA F2, GP Japan mit Bianchi 2014.
    Klar dass die Autos viel sicherer geworden sind. Das sieht man bei allen "Ausflügen" die oft im Training oder Qualifikation sich ereignen und recht heftig sind, Risiko fährt aber immer mit.
    Nun die Frage, reicht das aus um die F1 einzustampfen? Ich sag, solange die Massen dafür zahlen wird es die F1 geben. Erst wenn das Geld zu neige geht wird die eingestampft. Das ist kein Vergleich zur Gruppe B Rallye, die tatsächlich des hohen Risikos aufgegeben wurde, so wie das für die F1 siehst. Die Leute hätten aber weiter dafür bezahlt das sehen zu können.
    Das war für mich die gefährlichste Rennserie für Straßenzuschauer und Fahrer, das hat sich enorm aufgeschauckelt. Die waren den Autos näher als bei einer Tour de France Bergankunft.
    Von den Fahrern wurde äußerstes verlangt. Röhrl erzählte wenn er die Kurse nicht in und auswendig gekannt hätte oder nicht zumindest antizipieren hätte können hätte er nicht dieses Niveau fahren können, weil man im Blindflug mit Allrad und knapp 500 PS alles gab. Es gab in den letzten Jahren vor Schluss viele Verletzte und Tote. Das Risiko wäre nicht mehr tragbar.
    Bei der F1 ist noch kein einziger Finger durch einen vorbeischießenden RENNBOLIDEN zerfetzt worden, dafür gingen aber manche Zuschauer der B Gruppe. Das Risiko in der F1 ist stark auf die Fahrer konzentriert und dort auch massiv reduziert worden. Das ist zum Spiel um Geld verkommen, ist das nicht mehr da hat es sich ausgespielt.
    Geändert von LotusElise (18.09.2020 um 13:15 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  4. #2914
    #KeepFightingMichael Avatar von ->Biturbo<-
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    3.669

    Standard

    Das inoffizielle Motto in der F1 ist seit jeher : "Wenn es dir zu gefährlich oder zu schnell ist, fahr langsamer. Niemand zwingt dich mit 300 zu fahren"
    Die Jungs wollen das, und sind auch bereit ihr Leben hinten an zustellen. Du brauchst für diese Art von Sport einfach den Nagel im Kopf. Das ist jetzt allgemein auf Motorsport bezogen.

    Ich hab auch letztens irgendwo gelesen das Jackie Stewart in seiner 11 jährigen F1 Karriere 50 (!!!) Fahrerkollegen verloren. Dagegen ist es heute ja so sicher das Einzelfälle der letzten Jahre (Hubert/Bianchi oder Wilson/Wheldon in der IndyCar) halt mehr Aufmerksamkeit kriegen und die Diskussion darüber größer ist als damals.


    Nach Senna gab es ähnliche Diskussionen über Sicherheit oder auch den Sinn der F1. Hat die F1 auch überlebt, und wird sie meiner Meinung nach so lange tun wie es Motorsport geben wird. F1 ist Prestige und Prestige ist unbezahlbar (mal als Beispiel Honda 80er/90er - leben die bis heute noch von). Das Bild der F1 wird sich sicherlich in den nächsten Jahren noch stärker verändern als sie es aktuell schon tut. In welche Richtung das sein wird kann ich aktuell nicht abschätzen.

  5. #2915
    #KeepFightingMichael Avatar von ->Biturbo<-
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    3.669

    Standard

    https://www.motorsport-total.com/for...-2021-20100204

    Lol


    Und Doppel lol wenn RBR jetzt versucht wieder zu Renault zu wechseln
    Geändert von ->Biturbo<- (02.10.2020 um 09:38 Uhr)

  6. #2916
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.346

    Standard



    Irgendwie klingt das gleich zu dem damaligen "Earth-Dreams"-Ende Oder?
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * EK9 Replica Heckspoiler inkl Baseplate: 70€ * LUK Kupplung St2 für B16/18 6000km alt: 180€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€

  7. #2917
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.637

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen


    Irgendwie klingt das gleich zu dem damaligen "Earth-Dreams"-Ende Oder?
    Nicht wirklich. Honda ist der erste Hersteller, der offen ausspricht dass er die Zeichen der Zeit erkannt hat.
    Wenn diese nicht wegzudiskutierende Wahrheit nicht angegangen wird, dann war es dass mit F1. Außer es verkommt zur Nieschenserie, für Supersportwagenbauer, die noch ein paar Jahre länger Verbrenner bauen werden/dürfen.

    Renault wird aber erst mal einspringen. Ferrari und Mercedes haben ja ihre Kundenteams.

    Das Problem wird aber richtig ernst, wenn einflussreiche Manager der Mutterkonzerne eben zum Hörer greifen und den Spaßgeld-Hahn zudrehen.
    Mercedes das Team verkauft und nur noch Motoren liefert oder Nissan/Renault sich darauf besinnt, das man Leafs und Zoes ohne F1 genauso verkauft und auch Alpines und GT-Rs...
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  8. #2918
    #KeepFightingMichael Avatar von ->Biturbo<-
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    3.669

    Standard

    Genau, Honda die Visionäre

    Da entscheide ich mich vor 6 Jahren für die Königklasse, verbrennen Milliarden in der Entwicklung, nur um dann zu erkennen das Verbrenner Motoren scheiße sein sollen. Das ja mein Humor.

    Zumal man in der Indycar, WTCR, MotoGP, IMSA immer noch voll auf Verbrenner setzt.


    Zugegeben die F1 verbrennt massig Geld, aber das weiß ich doch vorher. Und gerade Honda, ist ja nicht so das 2008 lange her ist. Und das gleiche etwas über 10 Jahre später wieder zu machen, das ist extrem verballert.
    Geändert von ->Biturbo<- (03.10.2020 um 09:14 Uhr)

  9. #2919
    Jajajajajajajajajajajaja Avatar von T67
    Registriert seit
    14.11.2004
    Ort
    Zamunda
    Beiträge
    1.759

    Standard

    Ich glaube eher das Honda erkannt hat das im absehbaren Zeit kein Weltmeister werden können und aufgrund dessen kein Geld mehr verbrennen wollen. Die Begründung die Sie ausgesprochen haben ist nur der Versuch in eleganter Art die F1 zur verlassen. Das die versagt haben werden Sie nie in der Öffentlichkeit zugeben...

  10. #2920
    #KeepFightingMichael Avatar von ->Biturbo<-
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    3.669

    Standard

    Sehe ich genauso. Sie werden wohl auch erkannt haben das man jetzt erst da ist wo man 2015 hätte sein wollen. Und Mercedes scheint einfach von der Motorentwicklung nicht mehr einholbar zu sein.

    Aber auch da finde ich es immer interessant zu sehen wieviel Millionen, ja sogar Milliarden, verbrannt werden bis die Einsicht kommt. Den Stecker hätte man auch 2017 oder 18 ziehen können. Jetzt hast du halbwegs was zusammen gebaut und ziehst den Stecker. Das ist für mich nicht nach vollziehbar, ähnlich wie bei Toyota.

  11. #2921
    Highwaystar Avatar von _zero_
    Registriert seit
    27.06.2003
    Ort
    South Austria
    Beiträge
    3.202

    Standard

    Die Entscheidung kommt von Honda schon zu einem sehr sonderbaren Zeitpunkt, warum gehen sie die Partnerschaft mit Redbull ein, wenn sie jetzt aufhören? Mit RB haben sie sich auch ganz gut entwickelt, auch wenn Mercedes schwer einzuholen ist. Für mich hätte es auch Sinn gemacht, entweder früher mit Mclaren aufzuhören oder jetzt versuchen mit RB zumindest als zweite Kraft hinter Mercedes was weiterzubringen.

  12. #2922
    aka Goldständer e.V. Mitglied Avatar von gold-civic
    Registriert seit
    25.09.2003
    Ort
    New Münster City
    Beiträge
    9.869

    Standard

    Hier ist sogar von Porsche als Motorhersteller im Gespräch.


    https://www.sport1.de/motorsport/for...box=1601648528

    Interesant finde ich dies:

    SPORT1 erfuhr: Honda will sich mit Würde aus der Königsklasse verabschieden und hat deshalb für 2021 einen neuen Motor entwickelt, der auf dem Prüfstand eine wesentliche Steigerung zu dem aktuellen Modell verspricht. Gut möglich, dass Red Bull dieses neue Aggregat, falls es sich bewährt, in Eigenregie weiter einsetzt. Die Kapazitäten dazu hätte Red Bull in seinem hypermodernen Technologiezentrum in Milton Keynes, das auch mit adäquaten Motorenprüfständen ausgestattet ist. Dazu passt: 2022 und 2023 sind nur jeweils ein Upgrade an Turbolader, MGU-H und Motor erlaubt, ab 2023 sind die Power Units komplett eingefroren.

  13. #2923
    Moderator e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von ManU
    Registriert seit
    07.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.127

    Standard

    Was denkt ihr, bekommt Nico doch noch ein Cockpit nächstes Jahr?

    Die wenigen Plätze für die neue Saison scheinen ja schon besetzt zu sein. Und ob er sich in ein Haas setzt, glaube ich weniger.

    Die sozialen Medien reden ihn ja aktuell in das Red Bull Cockpit, dann müsste aber Albon absteigen und Kvyat seine Koffer packen, unwahrscheinlich oder?
    Und du ist ja auch noch ein Perez...

    Genauso unwahrscheinlich wie ein deutsches Fahrerduo bei Aston Martin.
    Stroll sitzt zu Fest im Sattel.

    Ich bin gespannt, was da noch so geht, glaube aber, dass es für Nico leider schwer wird, da wir auch mindestens zwei F2 Fahrer 2021 in der F1 sehen werden.
    Honda Civic Type-R zu verkaufen!
    Erstzulassung: 06.2016
    Kilometerstand: ~21.000
    Milano Rot, Carbon-Interior

  14. #2924
    König der Schmocks e.V. Mitglied Avatar von Rei
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Leipzig/Bremen/Sifi
    Beiträge
    2.682

    Standard

    Es wäre ihm zu gönnen. Er hat mit seinen Spontaneinsätzen auf jedenfall Werbung für sich gemacht.
    Zitat Zitat von MaXReV
    hondapower...
    ne kleine stamm homo gruppe die das forum führen und sich für halbgötter halten? war das je anders?

  15. #2925
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.033

    Standard

    Der Ralf kommentiert bei SKY und als der Nico interviewt wurde rutschte ihm Aussage: "Ich fahre ein Jahr nicht mit und darf auf der Nürburg GP fahren" Der Ralf meinte dass man da schon einiges hinein interpretieren kann. Der Dani Kvyat fährt doch nicht ab nächsten Saison, oder habe ich da falsche Infos?!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •