Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 41 von 41

Thema: Was bringen "längere untere Traggelenke"?

  1. #31
    Alles Ronnys hier... e.V. Mitglied Avatar von ErdnussrösteR
    Registriert seit
    05.11.2002
    Ort
    Monnem
    Beiträge
    1.089

    Standard

    bin ich jetzt verkehrt, oder wird das Auto (ohne nachstellen der Federteller) nicht automatisch tiefer? der Radmittelpunkt wandert ja mit diesen Traggelenken nach oben, von der Federbasis aus gesehn...??

  2. #32
    e.V. Mitglied Avatar von HondaTestDriver
    Registriert seit
    27.10.2003
    Ort
    47445
    Beiträge
    7.919

    Standard

    @ErdnussrösteR:
    Vielleicht hat dich das Bild etwas verwirrt, da es für unseren Hondas nicht ganz korrekt aufgebaut ist, denn der untere Querlenker sollte unter dem Radträger angebracht sein:


    Die Fahrzeughöhe wird festgelegt durch den Abstand, den der Dämpfer zwischen unteren Querlenker und Dom erzeugt. Wenn nun längere Traggelenke verbaut werden, würde das Rad weiter nach oben wandern, was die gesamte Karosse näher zum Boden bringen würde.

  3. #33
    Alles Ronnys hier... e.V. Mitglied Avatar von ErdnussrösteR
    Registriert seit
    05.11.2002
    Ort
    Monnem
    Beiträge
    1.089

    Standard

    Die Zeichnung ist nur ein Beispiel, auf der ersten Seite trifft es zu.
    Also war meine Einschätzung richtig.


    Sent from my Bushdrum using Tapatalk
    Zitat Zitat von DeepRedKadett
    Back to the days, when Sex was safe and Racing was dangerous...

  4. #34
    nüchtern Avatar von kito
    Registriert seit
    01.05.2008
    Ort
    spreewald
    Beiträge
    1.282

    Standard

    Wie stark macht sich eigentlich das bump steering und die sturzdynamik (auf der renne) bemerkbar? Eher wenig oder doch sehr deutlich?
    Ich fahre meinen ep3 (mcpherson) aus optischen gründen wahrscheinlich etwas tiefer als es sinnvoll wäre. Die dreieckslenker und spurstangen haben schon einen ziemlich beschissenen winkel. Von tegiwa gibt es ja diesen adapter, der die spurstangen am lenkgetriebe etwas (3,5cm) anhebt. Ist es sinnvoll das teil zu installieren? Oder nur in verbindung mit den langen traggelenken? Oder kann man das so pauschal gar nicht sagen?


    Und dann noch eine frage, die damit eigentlich nichts zu tun hat:
    Mit meinen excenterschrauben sind maximal -2:30° sturz drin. Wäre es theoretisch möglich in beiden dämpferaufnahmen excenter zu verwenden, oder ist das zu riskant (davon abgesehen dass es sich blöd einstellen lässt)?

  5. #35
    Gesperrt e.V. Mitglied
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.923

    Standard

    was fährst du für ein fw?

  6. #36
    nüchtern Avatar von kito
    Registriert seit
    01.05.2008
    Ort
    spreewald
    Beiträge
    1.282

    Standard

    Normales h&r monotube (das weiche).

  7. #37
    Hard-Parked Avatar von Monty
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    DSDO-Eastside
    Beiträge
    12.172

    Standard

    Hat jemand die Teile mal verbaut?

    @feiny hast du sowas noch im Angebot ? Hab auf deiner Seite nichts gefunden.

  8. #38
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.101

    Standard

    @ Monty, falls du es bist und nicht jemand der dein Account gehackt hat, der Alin ist soweit ich weiß nicht mehr auf dieser Plattform aktiv!
    Zumindest wurden einige seine Beiträge von ihm gelöscht was auf seine Einstimmung diesem Forum gegenüber deutet. Zumindest habe ich es so interpretiert.
    Geändert von ED&ED (25.12.2020 um 09:43 Uhr)

  9. #39
    HARDBRAKER Avatar von Sauerländer
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    4.047

    Standard

    Braucht man nicht!

  10. #40
    ex MB2_racer :-P e.V. Mitglied Avatar von MB2_HORST
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    geht euch nix an
    Beiträge
    8.918

    Standard

    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    Wie stark macht sich eigentlich das bump steering und die sturzdynamik (auf der renne) bemerkbar? Eher wenig oder doch sehr deutlich?
    Ich fahre meinen ep3 (mcpherson) aus optischen gründen wahrscheinlich etwas tiefer als es sinnvoll wäre. Die dreieckslenker und spurstangen haben schon einen ziemlich beschissenen winkel. Von tegiwa gibt es ja diesen adapter, der die spurstangen am lenkgetriebe etwas (3,5cm) anhebt. Ist es sinnvoll das teil zu installieren? Oder nur in verbindung mit den langen traggelenken? Oder kann man das so pauschal gar nicht sagen?


    Und dann noch eine frage, die damit eigentlich nichts zu tun hat:
    Mit meinen excenterschrauben sind maximal -2:30° sturz drin. Wäre es theoretisch möglich in beiden dämpferaufnahmen excenter zu verwenden, oder ist das zu riskant (davon abgesehen dass es sich blöd einstellen lässt)?
    Meiner Meinung nach brauchst du oben Sturzversteller, unten die längeren Traggelenke und die Adapter für die Spurstangen.
    So kannst du alles wieder etwas in die von Honda entwickelte Einfederkurve bringen.
    Ich finde auf jeden Fall, dass der MB (ist ja EG Chasis) ab einer gewissen Tiefe mega nervös auf Lenkbewegungen und Unebenheiten reagiert hat. Ich denke, dass es einfach an dem Bumpsteer gelegen hat und das er beim Einfedern extrem in den Sturz geht.

    Also ich bin der Meinung es bringt etwas. Aber komische Adapter an der Spurstange waren mit echt immer zu heiß

    Für manche Autos wie den E36 oder 350z gibt es komplette Radträger wo die Nabe einige cm nach oben versetzt ist. So kann man ohne "Tieferlegung" das Rad weiter in den Radkasten bringen und die Achsgeometrie bleibt so wie es der Hersteller mal erdacht hat.

  11. #41

    Standard

    https://honeddevelopments.com/honda-civic-bumpsteer/
    The car in question is a 1997 Honda Civic VTiR. For those reading in other parts of the world, it’s roughly equivalent to a Japanese market SiR, with a B16A2 fitted from the factory. The relevant modifications are a set of MCA height adjustable coilovers and Hardrace adjustable control arms. The ride heights were measured as approx. 300mm measured vertically from hub centre line to the wheel guard.
    The measured bump steer is shown below. Toe in is positive and to the right of the graph. Note that the measurements stop at 40mm of bump travel as the suspension ran out of travel just after this point, due to the aftermarket upper control arms contacting the shock tower.

    This demonstrates that when an EK Civic is lowered to a ride height typical of a track goer, the factory steering geometry produces pronounced toe in during bump travel. The end result is going to be noticeable toe in when the front dives under brakes and turning into a corner, which is going to translate into poor turn in response, because the toe in will tend to stabilise the front wheels giving an understeer tendency. Toward corner exit as the vehicle pitches rearward the front tyres will toe out, making the vehicle unstable and exacerbating any torque steer. This is in contrast to the behaviour at OEM ride height, which is toe out to give crisp turn in.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •