Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Leuchtweitenregulierung Civic 01-05 kann man einzeln austauschen!!!

  1. #1
    Avatar von crx3480
    Registriert seit
    28.07.2002
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    559

    Standard Leuchtweitenregulierung Civic 01-05 kann man einzeln austauschen!!!

    Hallo zusammen,
    an alle die wie ich mal das Problem hatten das die LWR defekt war und der TüV droht.
    Ihr braucht nicht für viel Geld den ganzen Schweinwerfer kaufen (nur Prefaclift Modelle)
    sondern nur den Leuchtweiten Stellmotor für ca. 18,- Eur

    Der hier ist es
    http://www.daparto.de/Artikeldetails...FQ1L3godil8Awg

    Scheinwerfer ausbauen, in Backofen bei ca. 70 Grad warm machen, das "Glas" vom
    Rahmen trennen, den Stellmotor abschrauben und neuen einschrauben.
    Dann den Scheini wieder warm machen, zusammendrücken und die Klammern nicht vergessen.

    Gruß
    crx3480

  2. #2
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.903

    Standard

    dank dir

  3. #3
    Avatar von strater
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    581

    Standard

    Um kein neues Thema zu eröffnen, hole ich dieses mal nach oben.
    Bei meinem EV1 musste ich die Scheinwerfer tauschen und somit auch alle daran befestigten Bauteile. Unter anderem auch die Motoren der Leuchtweiteneinstellung. Zur Demontage musste ich die nur ca. eine viertel Umdrehung drehen und dann rausziehen. Zur Montage muss man das augenscheinlich genau anders herum machen. Leider bekomme ich die Kugel des Motors auf Anhieb nicht in die Pfanne des Scheinwerfers. Ich habe des Öfteren gelesen (auch hier), dass man das "Glas" entfernen muss, um den Motor zu tauschen. Kann man dann die Kugel in die Gelenkpfanne bekommen, das kann ich mir nicht vorstellen. Ich dachte mir, dass ich irgendwie die Lampenfassungen festhalte und vom Motorraum aus die Kugel in die Pfanne drücke. Ich habe mal ein Foto von der Kugelgelenkpfanne im Scheinwerfer gemacht. Muss das Glas entfernt werden, um die Pfanne gegenzuhalten?

  4. #4
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.307

    Standard

    Eigentlich nicht. Zuletzt ging das am EK ohne grosses Rumgebastel.
    Ich kann mich nicht erinnern das es da ein Problem gegeben hätte. Kann natürlich beim EP Scheinwerfer komplett anders sein.....
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * EK9 Replica Heckspoiler inkl Baseplate: 70€ * LUK Kupplung St2 für B16/18 6000km alt: 180€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  5. #5
    Avatar von strater
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    581

    Standard

    Hallo Alf,

    vielen Dank für die Info. Genau so habe ich mir das auch gedacht. Wieso soll Honda für den Tausch eines Scheinwerfers einen ganzen Scheinwerfer liefern, den man dann in seine Einzelteile zerlegen muss und die Gefahr eingeht, dass der undicht wird, nur damit man den Stellmotor einbauen kann. Wie oben aber schon mal geschrieben habe ich das mit dem Glasentfernen hier und auch auf MaxReV gelesen. Daher meine verwunderte Frage.

    Ich war jetzt kurz am Auto und habe nochmal geschaut. Ich denke ich habe die Lösung gefunden und möglicherweise bekomme ich das auch mit eingebauten Scheinwerfern hin.
    Heute war keine Zeit und kein Licht mehr zum Fummeln, daher halte ich Euch auf dem Laufenden, ob es geklappt hat.

  6. #6
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.307

    Standard

    Sehr schön. Wenns geglückt ist, pack ich das gleich ins DIY.


    btw: ich hab das im Dunkeln gemacht
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * EK9 Replica Heckspoiler inkl Baseplate: 70€ * LUK Kupplung St2 für B16/18 6000km alt: 180€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  7. #7
    Avatar von strater
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    581

    Standard

    Ich habe Angst im Dunkeln, außerdem habe ich eine sehr geringe Frustrationstoleranz, die sich als schwere Aggression gegen Gegenstände auswirkt. Daher mache ich das in den nächsten Tagen in Ruhe und Gelassenheit, sonst muss ich noch mehr reparieren.

    Ich melde mich, wenn es geklappt hat.

    Nebenbei beim alten und ausgebauten Scheinwerfer hat es 100 % funktioniert, ob es vom Motorraum aus, mit eingebauten Scheinwerfern funktioniert werde ich hier reinschreiben.

  8. #8
    Avatar von strater
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    581

    Standard

    Auch im eingebauten Zustand gab es keine Probleme beim Einbau.
    Vorgehensweise:
    1.) Stellmotoren ausgebaut anklemmen und im Auto die Leuchtweitenregulierung so einstellen, dass der Kolben vorne so weit wie möglich raussteht. (müsste 0-Stellung sein)
    2.) Kappe des Stellmotors vorsichtig mit Schraubendreher abnehmen
    3.) Stange mit Kugel im Kolben drehen, damit die so weit wie möglich raus steht
    4.) Schauen, an welcher Stelle der größte Zapfen des "Bajonettverschlusses" ist und den Motor dementsprechend an die Öffnung halten.
    5.) In dieser Position die Kugel von unten in die Nut der Pfanne reinfummeln, noch nicht den Bajonettverschluss einrasten, sonst könnte die innere Stange kaputt gehen.
    6.) ggf. muss jetzt die innere Stange mit der Kugel vom Motorraum aus etwas zurückgedreht (Teil mit Kugel wird kürzer) werden. Wenn die Kugel richtig in der Nut der Pfanne sitzt, dann zieht sich das Gehäuse des Motors automatisch in die Aussparungen des Bajonettverschluss und kann dort durch ca. eine Vierteldrehung in der richtigen Position befestigt werden.
    7.) Deckel und Stecker drauf und testen.

    Ob ich durch die Geschichte das Licht verstellt habe, muss ich noch testen.

  9. #9
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Das mit Scheinwerfer auseinanderbauen war auf die Modele 01-03 bezogen wo die Stellmotoren im Scheinwerfer drin verbaut waren. Ab facelift sind die Stellmotoren draußen und können einzeln Getauscht werden. Um die Stellmotoren einhängen zu können habe ich die manuell etwas rausgedreht so dass Kugel auf Maximum draußen war, die "Pfane" weiter zur Rückwand mit einem Hacken rein gezogen , die Kugel in die Verankerung von unten eingehängt und Stellmotor in seine Position montiert. Danach, oder währenddessen Kugelstange wieder in ursprüngliche Stellung eingestellt.
    Die richtige Lichteinstellung unbedingt testen gegebenenfalls justieren.
    Geändert von ED&ED (11.09.2020 um 08:58 Uhr)

  10. #10
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Ich verstehe nicht wozu man der Stellmotor auseinander baut! Man kann doch mit Kreuz Schraubendreher die Stange hier und her verstellen.

  11. #11
    Avatar von strater
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    581

    Standard

    Bei meinem Stellmotor ist nur eine Kugel ohne Kreuzschlitz. Das Rausdrehen zum einhängen funktioniert natürlich auch mit geschlossenem Motorgehäuse nur an der Kugel. Beim reindrehen des Bajonettverschlusses in das Scheinwerfergehäuse wäre aber die Stange mit der Kugel zu lang und der Scheinwerfer würde nach oben schielen, daher habe ich von hinten an der geöffneten Motorseite die Stange zurückdrehen müssen, um den Motor zu befestigen.

    Das mit der Änderung des Facelift-Modells wusste ich nicht, dann verstehe ich, warum manche Ihre Scheinwerfer Backen müssen.

    Vielen Dank für die Infos.

    Zur späteren Einstellung der Scheinwerfer: Ich habe an den alten und neuen Scheinwerfern keine Einstellschrauben gefunden. Kann man bei den Scheinwerfern (vermutlich nach dem Facelift) noch irgend was einstellen?

  12. #12
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Zitat Zitat von strater Beitrag anzeigen
    [.............}

    Zur späteren Einstellung der Scheinwerfer: Ich habe an den alten und neuen Scheinwerfern keine Einstellschrauben gefunden. Kann man bei den Scheinwerfern (vermutlich nach dem Facelift) noch irgend was einstellen?
    Hi.
    Klar kann und muss der Scheinwerfer sich einstellen lassen. Sogar bei Fahrzeugen mit Xenon kann man Manuel die Höhe einstellen, obwohl die automatisch geregelt wird. Nach innen/außen mit eine Schraube 10er Nuss. Die Höhe wie ich bereits geschrieben habe am Stellmotor. Da ist eine Schacht für Schraubenzieher/Torx damit betätigt man das Zahnrad zum verstellen der Höhe.

  13. #13
    Avatar von strater
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    581

    Standard

    Hallo ED&ED,

    jetzt ist mir endlich auch mal ein Licht aufgegangen und ich verstehe, was Du meinst und warum Du die Stellmotoren nicht auseinander bauen würdest.

    Alle Einstellmöglichkeiten sind vorhanden. Hoch und runter wird am Stellmotor selbst mit einem Kreuzschlitzschraubendreher verstellt und rechts und links wird durch einen "Schacht" im Scheinwerfergehäuse, ebenfalls mit Kreuzschlitz verstellt. Auf den originalen Scheinwerfern ist das sogar beschrieben. Die Höhenverstellung ist über den Kreuzschlitzschraubendreher so langsam übersetzt, dass man fast nicht bemerkt, dass sich die Stange mit der Kugel bewegt. Wenn man am Motor mit dem Kreuzschlitz dreht, dann bewegt sich die Stange auch nach außen und man kann den Motor von unten in die Nut der Pfanne einhängen.

    Hier mal ein paar Bilder:


    Es hat zwar nichts damit zu tun, aber die Verstellung der Nebelscheinwerfer kann von unter dem Auto in folgenden Öffnungen mit einem Kreuzschlitz verstellt werden.

    Geändert von strater (14.09.2020 um 17:39 Uhr)

  14. #14
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Baue jetzt die Scheinwerfer auf Xenonprojektoren um, kann dir ein Bild hinter der Scheibe liefern wenn du willst.

  15. #15
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.903

    Standard

    Zitat Zitat von crx3480 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    an alle die wie ich mal das Problem hatten das die LWR defekt war und der TüV droht.
    Ihr braucht nicht für viel Geld den ganzen Schweinwerfer kaufen (nur Prefaclift Modelle)
    sondern nur den Leuchtweiten Stellmotor für ca. 18,- Eur

    Der hier ist es
    http://www.daparto.de/Artikeldetails...FQ1L3godil8Awg

    Scheinwerfer ausbauen, in Backofen bei ca. 70 Grad warm machen, das "Glas" vom
    Rahmen trennen, den Stellmotor abschrauben und neuen einschrauben.
    Dann den Scheini wieder warm machen, zusammendrücken und die Klammern nicht vergessen.

    Gruß
    crx3480
    Hast du die hella teilenummer noch?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •