Seite 54 von 54 ErsteErste ... 444525354
Ergebnis 796 bis 807 von 807

Thema: Fragen zum Aufbau eines Bergrenn-Motors - Block: Motorbauer und Teilehändler

  1. #796
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Hab einen Weg gefunden. Funktioniert der bei Euch:
    https://photos.app.goo.gl/54JqSqnxnNjUVwV4A

    WaPu funktioniert, musste nur 4 Std. entlüften...wird noch nicht alles gewesen sein.
    Geändert von LotusElise (01.12.2019 um 00:02 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  2. #797
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.230

    Standard

    Krass. Kein Vergleich zum ersten Startversuch!
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  3. #798
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Krass. Kein Vergleich zum ersten Startversuch!
    Es waren noch mehrere Fehler im Kabelbaum, die ich ausbessern musste. Unter anderem waren OT- und NW-Sensor vertauscht . Die ganze Fehleranalyse war sehr spannend und lehrreich, der Kabelbaum hat dadurch für mich seinen Schrecken verloren. Ist doch ein ganz spannendes Thema. Speziell die Ansteuerung der Wasserpumpe, die ich lösen konnte, trieb mich an den Rand meines Wissens und war völlig ratlos. Ich bekam einen Tipp von einem Bekannten (s. #780). Das war schon ein tolles Erlebnis zu verstehen, umzusetzen und das Dingens dann laufen zu sehen. Durch den Spannungsabfall auf die +12 V-Quelle ist nun das PWM-Signal umgedreht, weshalb ich den PWM-Ausgang der ECU invertieren musste. Aber das gibt das Infinity her. Im Ergebnis ist der Leerlauf in allen Bestandteilen stabil .

    Einfahren und Abstimmen verschiebt sich, weil ich bis 16. Dezember wieder arbeiten muss. Wir nutzen die Zeit die Karre für den Prüfstand fertig zu machen, Reifen frei, Kabelbaum, soweit notwendig, festmachen, Undichtigkeit am Kraftstoffaustritt aus dem Tank beseitigen, usw.. Insgesamt 8 Punkte, die noch umzusetzen sind. Wenn der Prüfstands-Besitzer uns noch wohlgesonnen ist, dann soll es am 19.-20. Dezember 2019 auf den Prüfstand gehen. Die Tage zuvor möchte ich nochmal alles überprüfen, die Abstimmung von WaPu-Steuerung auf WaPu-Regelung umstricken und den Ölwechsel zum Einfahröl machen.

    Die 3 Tage zur Vorbereitung erscheinen gering, in Anbetracht dessen das wir zu dritt bzw. zu zweit oder ich allein in 12-15 Std.-Schichten 5,5 Tage gerade mal den LL stabil bekamen. Der Motor ist in der Steuerung komplex:

    • die Regelung der WaPu hat noch niemand vorher so gemacht
    • die Basis-Abstimmung vom K20A3 passte hinten und vorne nicht, der Motor ist so anders. Der läuft bei einem MAP von 26 kPa bei 1600/min und ZZP bei 10 °KW vor OT auf Lambda 1, das schaffen nicht mal die Serienmotoren, die wesentlich weniger Überschneidung fahren.
    • Der Kabelbaum wurde über den OEM hinaus deutlich erweitert und vorher nicht getestet
    • Das AEM Infinity verwendet in Deutschland gefühlt eine handvoll Abstimmer, wenn dann gleich mit dem AEM-Service sprechen oder Fehler selber verstehen und beheben
    • Der KomoTec-Chassis-Adapter-Kabelbaum ist eine Beleidigung für jeden Elektriker, die Fehlersuche dort ist wie im Heuhaufen die Nadel suchen, man findet viele andere Fehler, aber den eigentlichen...herausfordernd!
    • Insgesamt hatte der Kabelbaum 5 Fehler für die wir etwa 30 Stunden teilweise zu zweit suchten.


    Wenn das System fertig und in Betrieb ist, wird das was ganz feines. Ich meine das lohnt sich den sehr herausfordernden Weg bis dorthin zu gehen .
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  4. #799
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.230

    Standard

    Klang und klingt nach einer Menge Arbeit, nach deren Beseitigung man selig in den Schlaf sinkt! Ich bin sehr gespannt!
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  5. #800

    Registriert seit
    13.07.2009
    Ort
    Schaffhausen, CH
    Beiträge
    12

    Standard

    Super, wenn das Kätzchen schon mal schnurrt, jetzt dranbleiben denn wir wollen es fauchen, brüllen und kreischen ören

  6. #801
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.806

    Standard

    Gibt es denn keinen anderen Kabelbaum, ausser den von KT?
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: JDM DC2 Heckschürze@100€, EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  7. #802
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Klang und klingt nach einer Menge Arbeit, nach deren Beseitigung man selig in den Schlaf sinkt! Ich bin sehr gespannt!
    Augen auf und Vollgas .

    Zitat Zitat von sick boy Beitrag anzeigen
    Super, wenn das Kätzchen schon mal schnurrt, jetzt dranbleiben denn wir wollen es fauchen, brüllen und kreischen ören
    Danke , den Prüfstand habe ich für den 19.-20. Dezember für dieses Jahr blocken lassen, am 16.12. geht es mit der Vorbereitung weiter. Ich will dieses Jahr die prüfstandsseitige Abstimmung fertig stellen. Die nachfolgende Feinabstimmung auf der Straße und die Korrekturkennfelder sind dann für Q2/20 geplant.

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Gibt es denn keinen anderen Kabelbaum, ausser den von KT?
    Um das vielleicht klarer zu machen, KT bauten einen Adapterkabelbaum von K20 auf den Lotus Chassis-Kabelbaum. Das könnte man selber machen. Das haben aber bestimmt andere auch schon gelöst.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  8. #803
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Zwischenstand der Vorbereitungen:


    • 2 x Zündspulen und 1 x OT-Sensor bestellt - 1 Zündspule war defekt, OT-Sensor zeigt noch unplausible Signale
    • 1 x WaPu-Stecker bestellt - den hatten wir misslich behandelt, da die Umpinnerei bei dem System (ATU) mir nicht verständlich war
    • 1 x Benzindrucksensor 0-7 bar bestellt
    • Laufzeitdaten von Start und LL zeigen folgendes muss geändert werden
      • Referenzkurbelwellenwinkel des OT-Sensors passt vermutlich nicht -> muss eingestellt werden, Rückfallposition = Sensortausch
      • Benzindruckmessung fand umstandshalber mit Absolutdrucksensor statt, in der SW war der Sensor aktiviert, was im gesteuerten Betrieb zu einer erhöhten Kraftstoffmasse führte. Als ich im geregelten Betrieb dann die Liefergradtabelle korrigierte, waren die Werte natürlich zu gering, da die Einspritzzeitberechnung von z.B. 4 bar Druck ausging statt 3 bar und dementsprechend die Einspritzzeit verkürzte. Dadurch musste die Lambda-Regelung anfetten, sprich die Einspritzdauer erhöhen um das Ziellambda zu erreichen. Folglich korrigierte ich in die falsche Richtung, ich reduzierte den Liefergrad, um den Korrekturwert der Regelung auf Null zu fahren. Daraus erklärt sich auch warum der extrem niedrige LL-MAP mit so geringen Liefergradwerten laufen kann, die waren schlichtweg unter falschen Bedingungen entstanden.
      • Nachdem die WaPu-Steuerung nun lief und ich sah was im Leerlauf für ein PWM-Signalhöhe gebraucht wird, konnte ich nun die Steuerwerte in die WaPu-Regelung hacken*.
      • Da nun der Sensor, mit dem die Kühlwassertemperatur gemessen wird, fixiert und validiert (2 Punkte) ist, konnte ich die Übersetzungsfunktion von Temperatur- in Druck-Kennlinie (Logarithmusfunktion) final festlegen.


    Prüfstand und Transporter sind organisiert, d.h. am 16.12. startet die Vorbereitung Nr. 2 und am 19.12. die Abstimmung auf der Rolle. Nachdem der LL in groben Zügen steht und alle benötigten Ersatzteile da sind, sollten 3 Tage für die Vorbereitung nun proper genug sein um die bis 18.12. Abends abschließen zu können.

    *Ich verwende die Ladedruckregelung für die Kühlwassertemperaturregelung. D.h. es gibt ein Kennfeld mit Sollwerten für das Ladedruckregelventil (hier Pumpendrehzahl) und einen Ladedruckmesswert (hier Ist-Kühlwassertemperatur) der dem Regler sagt wie er das Ladedruckregelventil (hier Pumpendrehzahl) korrigieren muss um den Soll-Ladedruck (hier Soll-Kühlwassertemperatur) zu erhalten. Darüber hinaus habe ich mit eingebaut:
    1. Fehlerkennfeld, d.h. ein Korrektur-Sollwert Kennfeld das in Abhängigkeit des Temperaturfehlers und Motorlast den WaPu-Duty Cycle korrigiert
    2. 3 x Zieltemperaturkennfeld in Abhängigkeit von Volllastdauer und
      • Ansaugtemperatur
      • Öltemperatur
      • Fahrgeschwindigkeit

    D.h. je nach Dauer einer bestimmten Lasthöhe kann ich damit eine indirekte Vorsteuerung, sprich die Pumpe z.B. bei Last vorsorglich hochziehen während der Temperatursensor noch garnicht weiß das gleich ein Schwall an mehr Wärme kommt. Und gleichzeitig kann ich damit die Öltemperatur nach oben hin begrenzen, sozusagen eine zweite Regelgröße mit berücksichtigen. Eigentlich ganz einfach, nur im Detail wird es komplex. Aktuell ist es z.B. noch so das ich die Messdaten nicht in die Regelung laden kann ohne einen Absturz der SW zu verursachen. D.h. irgendeine Funktion gerät in einen nicht definierten Zustand während einer Berechnung, z.B. f(x) = x/0. In den 3 Tagen habe ich Zeit die Feinabstimmung des LL zu machen und rauszufinden welche Funktion die SW zum Absturz bringt. Was ich weiß, der Fehler tritt beim WaPu-Regelungs- und Motorschutzfunktionsblatt der Kalibrierung auf. Beiden gemeinsam sind die Anzeigen der Fehlerwerte des Ladedrucks in Roh- und Rechenwert...
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  9. #804
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Nur noch 10 Tage bis zum Prüfstand !

    Hab gestern noch die Funktionen heraus extrahiert, die den AEMTuner abstürzen lassen. Eine davon kann ich weglassen, die andere nicht. Ich werde das mit AEM klären, da keine Operation durch Null statt fand.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  10. #805
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Nur noch 9 Tage bis zum Prüfstand !

    Gestern kamen die Einspritzdüsen für meinen Polo 1.6 TDI (CAYB-Motor), damit der für die 600 km-Fahrt zum Lotus fit wird, baue ich die bis Samstag noch ein, anlernen und dann sollte mit der Zocklerei (niedrige Last und Drehzahl) und dem erhöhten Verbrauch endlich schluss sein. Seit dem SW-Update von VW gings bergab was Fahrkomfort anging: Start-Stopp schießt den Motor hart ins Aus, Gasannahme ist stark verzögert, Gänge schließen nicht mehr seidenweich an da Drehmomentsprung größer, Motorruckeln bei 1100-1300 1/min und leichter Last usw..

    Nun ja, ist halt ein VAG, aber dem kann nachgeholfen werden. Mit den zwei neuen Injektoren (Siemens VDO) wird alles wieder wie es war . Hatte vor Monaten überholte Injektoren (Bosch Service) eingebaut, da ging das Ruckeln erst richtig los. Die Einspritzgenauigkeit dieser ist scheinbar nicht ausreichend genau, denn als noch alle Originaldüsen eingebaut waren war das Ruckeln nur bei 70-80 km/h im 5. Gang, nun habe ich es in allen Gängen in einem breiteren Drehzahlband.

    Noch habe ich keine Rückmeldung von AEM.
    Geändert von LotusElise (Gestern um 08:03 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  11. #806
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Teileliste für DAMPFHAMMER Motor ist komplett. Common Rail Injektoren kommen wohl morgen.

    Zündkerzen habe ich zwei Sätze bestellt, die BKR7EIX und FR7BHX-S. Sollte wohl noch einen Satz BKR8EIX bestellen falls die 7'ner zu heiß werden.

    IMAG1814.jpg
    Geändert von LotusElise (Heute um 07:32 Uhr) Grund: Korrigierter ZüKe Typ
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  12. #807
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    947

    Standard

    Noch 8 Tage bis zum Prüfstand !

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    ...Sollte wohl noch einen Satz BR8EIX bestellen falls die 7'ner zu heiß werden.
    Sind bestellt, allerdings ohne Schreibfehler: BKR8EIX. Die BR...gibts tatsächlich, aber mit SW 22, das wäre problematisch geworden ...
    Geändert von LotusElise (Heute um 07:31 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •