Seite 81 von 82 ErsteErste ... 317179808182 LetzteLetzte
Ergebnis 1.201 bis 1.215 von 1218

Thema: Elektromobilität - Der Weg in die Zukunft? Nützliche Links in Beitrag 1.

  1. #1201
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.514

    Standard

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    Häh, die Denke basiert auf dem Ansatz man müsste was von A nach B bewegen und benutzt dabei Strom aus der Natur. Mir gefällt diese nicht. Jeden Meter den ich nicht fahren muss braucht keine Primärenergie, egal ob auf Kohlenwasserstoffen aufgebaut oder von der Sonne abgezweigt.

    Grundsätzlich gilt Resourcenschonung als erstrebenswert.
    Och Leute, lest es doch bitte auch so dass euer Gegenüber zwei Hirnzellen mehr als ein Huhn hat und denkt nicht immer Alles um/passend.

    Da steht nicht, „fahr mit dem BEV solange sinnlos rum, bis es sich rechnet.“

    Da steht der alte Satz „Ein Diesel lohnt sich ab Jahresfahrleistung XY km!“ umgemünzt auf BEV.

    Je nach Fahrleistung p.a. ist ein BEV nun mal besser als jeder Verbrenner. Und nur darum ging es.

    Wir fahren jetzt jeden Kilometer möglichst mit dem M3, damit der EP3 steht.

    Mit meinem Fahrprofil war der Tesla nach fünf Jahren schon besser als jeder Neuwagen (klassengleich, ausstattungsbereinigt sowieso).

    Bringt uns zum nächsten Denkfehler, bzw. die andere Sorte Äpfel und Birnen.

    Man muss fair bleiben und wenn es um das Thema Neuwagenkauf geht, muss man dann auch diese vergleichen und nicht mit „Gebrauchtwagen XY“ kommen.

    Hätte man dieses ehrbare Verhaltn die letzten 30 Jahre eisern durchgezogen, gäbe es die Weltkonzerne VW, MB und BMW nicht und genauso keinen Fortschritt, denn Neuwagen wären zu 90% oder weniger verkauft worden.

    Richtig hier ist jetzt, Mo muss sich entscheiden. Neuwagenkauf als Kriterium 1 oder Budget 10.000€?

    Wenn zweitens, können wir direkt aufhören über ein neues BEV zu reden. Da ist der Smart mit knappen 12.000€ derzeit der günstigste BEV Neuwagen.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  2. #1202
    Avatar von Skyliner
    Registriert seit
    28.12.2004
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.558

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen

    Wenn zweitens, können wir direkt aufhören über ein neues BEV zu reden. Da ist der Smart mit knappen 12.000€ derzeit der günstigste BEV Neuwagen.
    Glaube der seat mii ist der billigste ,den bekommtman abzüglich umweltbonus und gesenkter mwst für 10500eur

  3. #1203
    Ehrenmod Avatar von mo.deluxe
    Registriert seit
    13.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.020

    Standard

    @SPY
    Ich hatte dich richtig verstanden. Es ging einfach um das Ablösen des "alten" Verbrenners und das Nutzungsverhältnis beider Wagen.

    Zum Thema Neuwagen/ Gebrauchtwagen:
    Genau darum geht es mir hier doch. Dass durch die Prämien ein Neuwagen preislich schon sehr nah an ältere Gebrauchtwagen ran kommt.

    Wenn ich mir dann noch die Kopfschmerzerei bei Gebrauchtwagen vorstelle (welche Wartungskosten stehen an, welche versteckten Schäden hat er, Pipapo) gebe ich gern paar mehr Euro aus. Aber das bedeutet halt nicht, dass ich auch zwingend ein Upgrade benötige auf nen vollwertigen Langstreckencruiser.

    Verfügbarkeit mal aussen vor gelassen hab ich hier schon einige Modelle auf den Zettel mitgenommen. Den e UP gibts auch schon für rund 11k.

    Die Entscheidung treffe ich auch jetzt noch nicht. Muss ich auch nicht.
    Der Hauskauf ist noch nicht in trockenen Tüchern, wir müssen schauen wo wir bei den Renovierungskosten landen und wie sich das in der ersten Zeit einpendelt.

    Aber zumindest hab ich jetzt ne echt gute Übersicht und zig mal mehr Ahnung als vor paar Tagen...

    Kann natürlich gut sein, dass die Verfügbarkeit der Strom-Kleinwagen durch die Prämie extrem schlechter wird und ich am Ende Trabi-Wartezeiten habe. Aber kenne ich ja von früher

  4. #1204
    Trust me, I`m an engineer. e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.190

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Da steht nicht, „fahr mit dem BEV solange sinnlos rum, bis es sich rechnet.“...Da steht der alte Satz „Ein Diesel lohnt sich ab Jahresfahrleistung XY km!“ umgemünzt auf BEV.
    Vielleicht hätte ich zwei Hirnzellen inkl. Ankurbler mehr gebraucht um genau das hätte ableiten zu können?! Durchwelche Zahlen willst Du das XY den gerne ersetzen?

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Je nach Fahrleistung p.a. ist ein BEV nun mal besser als jeder Verbrenner. Und nur darum ging es.
    Da muss mal Butter bei die Fische. Ich fahr einen Polo, bezüglich Effizienz etwas aufgebrezelt, 1.6 TDI, dessen Verbrauch liegt aktuell bei 3,9 l/100 km bei etwa 10.000 km/a. Das sind aktuell 409,5 Euro/a Spritkosten und 1.034 kgCO2/a. Anschaffungspreis lag bei 14.500 Euro. Leichtbaufelgen und Aerodynamik-Bauteile machten sich bezahlt durch den Verkauf von dem VW Felgen-Ramsch. Auf welcher Ebene willst Du gegenrechnen?

    Edit: wenn meine Frau (ausnahmsweise) fährt, liegt der Verbrauch bei etwa 4,5-5,2 l/100 km. Als Fahrer kann man, gerade wenn viel Tranisentbetrieb dabei ist, bis zu 25 % Sprit sparen und ich fahr nicht langsamer als die wilde Stuttgarter Stadtmaus.
    Geändert von LotusElise (20.06.2020 um 12:25 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  5. #1205
    e.V. Mitglied Avatar von Paintballer3000
    Registriert seit
    20.08.2007
    Ort
    Hürth
    Beiträge
    4.643

    Standard

    Ich werfe auch mal den Punkt rein .... vielleicht hat man einfach mal Bock auf ein Elektrofahrzeug ? Drauf geschissen ob und wann der sich lohnt ?
    nen Type R Kauf / fahre ich auch nicht weil ich den so effizient finde

    gibt eben noch andere Gründe eine E-Kiste zu fahren abseits von Möchtegern Öko Gedanken und vermeintlich günstigem Unterhalt

  6. #1206
    Oldie but Goldie e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von MisterB
    Registriert seit
    02.04.2002
    Ort
    Nöss
    Beiträge
    14.327

    Standard

    Sehe es ähnlich wie unser Farbböller.
    wenn man Bock drauf hat, dann kaufen. Den Rest rechnet oder redet man sich eh so schön, als Rechtfertigung nach außen hin....

  7. #1207
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.514

    Standard

    Zitat Zitat von Skyliner Beitrag anzeigen
    Glaube der seat mii ist der billigste ,den bekommtman abzüglich umweltbonus und gesenkter mwst für 10500eur
    Sorry, der günstigste wohl real verfügbare BEV Neuwagen.

    Nutzt nichts wenn der Liste der günstigste ist, du ihn aber effektiv nicht bekommst.

    @Lotus:

    Welchen Neuwagen BEV möchtest du denn mit welchem Neuwagen ICE verglichen haben?

    Ich denke nicht, das dein Polo repräsentativ ist, für einen Neuwagen den Mo beim freundlichen VW Händler bestellen kann.

    Auch bin ich immer geneigt, die Verbräuche (gemittelt Flotte) aus dem Spritmonitor zu nehmen.

    Auf Seite eins hier im Thema ist dann ein sehr nettes Excel Sheet, dass kann man dann mit allen Daten füttern und das rechnet dann für einen.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  8. #1208
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.202

    Standard

    Zitat Zitat von mo.deluxe Beitrag anzeigen
    ....
    Wenn du den Elektrostuhl daheim lädst, benötigst du dann nicht noch die Ladeinfrastruktur dafür?`Diese kostet ja sicher auch nochmal ein Sümmchen oder nutzt du einfach die 0815-Stromdose?

    Wie lang dauert denn dann das Laden bei dir daheim vom eUP?
    Einen "neuen" Stromlieferant wirst du dir ja via check24 oder verivox ebenso zulegen, evtl mit "günstigem Nachtstrom"?
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * EK9 Replica Heckspoiler inkl Baseplate: 70€ * LUK Kupplung St2 für B16/18 6000km alt: 180€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  9. #1209
    Trust me, I`m an engineer. e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.190

    Standard

    Zitat Zitat von Paintballer3000 Beitrag anzeigen
    ...gibt eben noch andere Gründe eine E-Kiste zu fahren abseits von Möchtegern Öko Gedanken und vermeintlich günstigem Unterhalt
    Zitat Zitat von MisterB Beitrag anzeigen
    ...wenn man Bock drauf hat, dann kaufen. Den Rest rechnet oder redet man sich eh so schön, als Rechtfertigung nach außen hin....
    Wenn wenn wenn. Thema ist hier, ob die Elektromobilität ein Weg in die Zukunft ist oder nicht. Weiß nicht ob Spiel, Spaß und Spannung geeignete Kriterien sind, das, bezüglich der Emissionslast, aufzulösen. Wenn man sich anschaut das wir allein um die 47 Millionen KFZ's in Deutschland haben und jährlich noch Steigerungsraten, sprich Zuwächse im Bestand sehen (s. BMVI) und wir das Geschäft seit den 50'igern betreiben, während andere noch keine solange Historie haben aber kräftigst zulegen (z.B. Indien) dann geht es wohl kaum um Spaß als Weg für die Zukunft, sondern einfach um nackte Zahlen was hinten rauskommt. Antrieb genau das in Zaum zu halten ist letztlich die Wirtschaftlichkeit bei geringsten Emissionen.

    Klar macht es Spaß mit dem Polo einen Porsche Carrera 4S auf der Autobahn zu versägen (so passiert auf dem Weg von RV nach S mit Baustellenverkehr und zähflüssigen Abschnitten), das geb ich schon zu, aber noch mehr Freude macht es zu wissen ich habs mit mindestens 1/3 weniger Sprit geschafft. So gesehen kann Freude an den Dingen verschieden interpretiert werden. Da wir aber eine Verantwortung für unsere Nachkommen haben, wäre es angebracht mal einen Blick auch in die Zukunft zu werfen und zu überlegen was man selbst tun kann um die Last für die zu reduzieren. Für mich, und dazu können wir gerne das Rechenexempel machen, passt das E-Mobiltätskonzept nicht, da es diese Last eben nicht stärker reduziert, als das mein eigenes Mobiltätskonzept aus Auto, Rad und Bahn tut.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  10. #1210
    Trust me, I`m an engineer. e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.190

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Welchen Neuwagen BEV möchtest du denn mit welchem Neuwagen ICE verglichen haben?
    Wie oben genannt, mein Polo, von dem habe ich 1. Hand-Daten, gegen ein vergleichbares BEV. Vergleichbar heißt, 3 Personen, 3 Fahrräder und Gepäck für 10 Tage müssen als Maximalanforderung "Transportkapazität" ohne zusätzliche Achsen befördert werden können. Wie ist egal, nur StVZO-zulässig.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  11. #1211
    Ehrenmod Avatar von mo.deluxe
    Registriert seit
    13.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.020

    Standard

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen

    Klar macht es Spaß mit dem Polo einen Porsche Carrera 4S auf der Autobahn zu versägen (so passiert auf dem Weg von RV nach S mit Baustellenverkehr und zähflüssigen Abschnitten), das geb ich schon zu, aber noch mehr Freude macht es zu wissen ich habs mit mindestens 1/3 weniger Sprit geschafft.
    Gibt's die Heizer-Ecke eigentlich noch?

  12. #1212
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.514

    Standard



    @Lotus: Jetzt noch klarstellen, ursprünglich ging es hier bei Mo um ökonomisch (primär), zwischenzeitlich ging es dann noch um ökologisch/nach mit die Sinnflut (Paintballer, MisterB, du)

    Rechnen wir den Polo (welches Modell ist das genau?) nun ökologisch oder ökonomisch gegen einen BEV Mitbewerber?
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  13. #1213
    Trust me, I`m an engineer. e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.190

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Rechnen wir den Polo (welches Modell ist das genau?) nun ökologisch oder ökonomisch gegen einen BEV Mitbewerber?
    Wir rechnen meinen Polo mit meinem Fahrverhalten gegen einen vergleichbaren BEV, am besten auch mit 1. Hand-Daten. Gegenstand: Wirtschafltlichkeit bei 10.000 km/a, Primärenergieverbrauch und Emission, beides über 100.000 km Lebensdauer, also 10 Jahren. Und wenn möglich die Abhängigkeit des Schnittpunkts von der Laufleistung bezgl. Wirtschaftlichkeit, Primärenergieverbrauch und Emission.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  14. #1214
    Avatar von Vegas
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    10.520

    Standard

    Wichtig ist jedenfalls nur, dass du bloß kein Model 3 (Performance) Probe fährst - dann bist du nämlich komplett versaut und die Garage sowie Einbauküche werden bei deinem Bau erstmal hinten angestellt

  15. #1215
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.514

    Standard

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    Wir rechnen meinen Polo mit meinem Fahrverhalten gegen einen vergleichbaren BEV, am besten auch mit 1. Hand-Daten. Gegenstand: Wirtschafltlichkeit bei 10.000 km/a, Primärenergieverbrauch und Emission, beides über 100.000 km Lebensdauer, also 10 Jahren. Und wenn möglich die Abhängigkeit des Schnittpunkts von der Laufleistung bezgl. Wirtschaftlichkeit, Primärenergieverbrauch und Emission.
    Dein Polo und deine Fahrweise sind aber nicht repräsentativ. Da können wir auch einfach die Fahrweise von VW gegen die eines anderen OEM vergleichen. Kennt man ja, wie repräsentativ WLTP und NEFZ waren und sind.

    Wir vergleichen die Flottenmittel aus Spritmonitor, so kommt dann auch etwas raus, das für quasi Jedermann taugt.

    Ich bin meinen DC2 auch mit unter 7 Liter gefahren, das schafft und will aber vermutlich nicht jeder.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •