Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 42 von 42

Thema: Der letzte Ölthread überhaupt

  1. #31
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    23.260

    Standard

    Uh, Leichenschändung!

    Sehr unterhaltsames Thema. Schade, dass das mit dem “klein Phi” nie endgültig erklärt wurde, vom Master in Physik. :/

    Edit:

    Immer gut, der Hinweis auf Rennserien. Hatten wir hier ja auch schon. Ich tausche zukünftig am EP3 alle 5km das Öl, inklusive Filter. Dann kann ich eventuell auf BIO kaltgepresstes Olivenöl umstellen.
    Geändert von SPY#-2194 (17.04.2021 um 17:51 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  2. #32

    Standard

    Leider ist dieses Thema in einem Forum wohl nie sachlich zu klären, wenn selbst von jahrelangen Membern und Admins solch ein M... geschrieben wird. Dies ist wirklich schade. Aber es ist eben wie in den meisten Foren , mehr als Stammtischgerede kommt da nicht ohne einen wirklichen technischen korrekten Hintergrund.
    Selbst solchen membern wie LotusElise die wirklich auch Belege für Ihr Wissen liefern werden ignoriert... schade und traurig zugleich, da gerade dieses ja der Sinn eines Forums ist ..

  3. #33

    Standard

    Wie man in den Wald hinein ruft, schallt es eben auch hinaus.

  4. #34
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Freiamt [CH]
    Beiträge
    23.004

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Du bist also Ingenieur?
    Klar kann man das klären. Auch mit Admins und Mods. Ich sehe da auch generell kein Problem hier im Board.

    Beantworte doch erstmal meine Frage, statt dich angegriffen zu fühlen und "zu" zu machen

  5. #35
    e.V. Mitglied Avatar von schulle73
    Registriert seit
    26.05.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    654

    Standard

    uiiiiii.....das abonniere ich mal.....
    "Es liegt immer im Auge des Betrachters"

  6. #36
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    19.033

    Standard

    Auf die Gefahr hin, daß ihr mich jetzt haßt. Aber ich muß Callipox recht geben. Nicht in Sachen Öl, aber beim Thema Fachleute vs. Laien in Foren.
    Ich mache als Bauingenieur einen weiten Bogen um sämtliche Foren, wo es irgendwie um Haus und Hof und bauen geht. Je weniger Ahnung einer von der Materie hat, umso sicherer ist er sich mit seinem Halbwissen. Da gibt es sogar einen psychologischen Fachbegriff dafür, aber ich komm grad nicht drauf.
    Aus dem Alter bin ich raus.

  7. #37
    Oldie but Goldie e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von MisterB
    Registriert seit
    02.04.2002
    Ort
    Nöss
    Beiträge
    14.573

    Standard

    Zitat Zitat von fischi Beitrag anzeigen
    Auf die Gefahr hin, daß ihr mich jetzt haßt. Aber ich muß Callipox recht geben. Nicht in Sachen Öl, aber beim Thema Fachleute vs. Laien in Foren.
    Ich mache als Bauingenieur einen weiten Bogen um sämtliche Foren, wo es irgendwie um Haus und Hof und bauen geht. Je weniger Ahnung einer von der Materie hat, umso sicherer ist er sich mit seinem Halbwissen. Da gibt es sogar einen psychologischen Fachbegriff dafür, aber ich komm grad nicht drauf.
    Profilieren

    um als Laie hier wieder mit Halbwissen zu "glänzen" ohne jegliche Ahnung zu haben und zu Wissen, dass es nicht der gesuchte Begriff ist!

  8. #38
    dsdo e.V. Mitglied Avatar von Awake
    Registriert seit
    31.12.2005
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    11.995

    Standard

    Dunning-Kruger-Effekt
    Jott ist keine Maßeinheit.

    Senf ist keine Hauptspeise beim ersten Date!

  9. #39

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    edit: Willkommen bei HP. (nur hier angemeldet für diesen Topic?)

    Wir reden hier also vom CRZ mit seinem Ökomotor und der Frage ob da jmd was anderes wie 0W20 reinschüttet. Nun. Wer sich son Spritsparkoffer kauft, der fährt auch entsprechend bzw will entsprechend verbrauchen. Da stellt sich mMn nicht die Frage nach ner anderen Ölviskosität. "Leistungsstark" ist an dem Kübel mal garnix.
    Aber schau dich doch mal im CTR Bereich und der 0W20-Diskussion um. Dabei handelt sich dich Diskussion um die Verwendung des gleiches Schmierstoffs für 2L @ 310PS Turbo ohne Ölkühler. Wie würde da deine Argumentation aufgehen?


    Ebenso: Gibt schon genug Motorentode aufgrund von nachweislich nicht-scherstabilen Öl bei entsprechenden Temperaturen und Drehzahlen bei div. Herstellern.
    Stichworte: Normzyklus, Flottenverbrauch, CO2-Bilanz, "jedes Gramm zählt"-Mentalität.

    Bzgl der Benzinpumpe hat Fischi ja schon was gesagt.

    Da ist wieder eine Wahnsinns Aussage. Ich würde die Motortode die aufgrund nicht scherstabilen Ölen entstanden sind gern mal sehen...Zeig sie doch mal...Wie oft hatten wir beim k20C1 schon das Öldruck /Kipphebel Problem? Wo keiner weiss wo es herkommt? Und ja auch die heutigen Ölpumpen haben einen nicht gerade kleinen Einfluss auf den Schmierkreislauf und den geforderten Öldruck im System. Übrigens:
    Aston Martin sowie auch AMG ( A45 S mit 421 PS aus 2 Liter Hubraum ) füttern ihre Hochleistungsaggregate mit 0W20.. Mal schauen wieviele Motorschäden da wieder vorausgesagt werden ( wie damals beim K20C1 ) und natürlich wird sich auch das wieder nicht bestätigen. Weitere Stammtischparolen dreschen und mit Unwissenheit über Tribologie und Motorentechnik glänzen.. Gerade Mods sollten sich da angemessener verhalten. In diesem Forum ist es wohl auch sinnlos das Thema in vernünftiger Art und Weise zu besprechen.
    An alle die sich unsicher sind denen würde ich nicht empfehlen, sich bezüglich Öl in welchem Forum auch immer zu belesen. Ich rate jedem davon das Fahrzeughandbuch zu lesen und diesen Empfehlungen /Vorgaben zu folgen.

  10. #40
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.714

    Standard

    Zitat Zitat von Callipox Beitrag anzeigen
    ...k20C1 schon das Öldruck /Kipphebel Problem? Wo keiner weiss wo es herkommt?...
    Vielleicht weil kein K-Motor von Honda je Kipphebel hatte ?! Spaß beiseite, was genau soll an den Rollenschlepphebeln des K20C1-Motors sein?
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  11. #41

    Standard

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil kein K-Motor von Honda je Kipphebel hatte ?! Spaß beiseite, was genau soll an den Rollenschlepphebeln des K20C1-Motors sein?
    Wie du ja sicherlich am besten bin und weißt, sind diese öldruckgesteuert. Aufgrund der Verwendung von Viskositäten welche von Honda nicht für den k20c1 vorgegeben sind, kann es passieren das es diesen Fehler auswirft. Bisher sind mir, sowie bei meinem Händler keine Fälle bekannt, wo dieses Phänomen bei einem Serien k20c1 mit dem korrekt frei gegeben Öl und der korrekten Viskosität bekannt. Ich kenne aus England nun mehr 4 Fahrer wovon 2 dauerhaft den k20c1 auf der Rennstrecke und die anderen beiden bei gelegentlichen trackdays nutzen. Dort sind solche Probleme nicht bekannt oder vorgekommen.Zufall?
    Desweiteren ist das Wärmemanagement sowie die Abführung des heissen Öles ein größerer Faktor bei diesem Fahrzeug als bisher angekommen.
    Beim einem Renn K20C1 lautet ähnlich die werksvorgabe die viskosität und Spezifikation einzusetzen. Unterstützt durch ein besseres Kühlsystem soll bis zu einer konstanten öltemperatur bis 114 grad im Mittel das Serien Motoröl zum Einsatz kommen.
    Und nochmal für alle Schlauen ( außer LotusElise �� er weiß es eh viel besser als ich und die meisten da vom Fach ) das Lagerspiel eines Motors ändert sich durch eine Leistungssteigerung in der Regel nicht , solange man keine motorinnereien ändert.
    Nachweislich von Analysen bringt ein w40 Öl KEINE Vorteile beim Eisenverschleiss gegenüber eines 0oder5w20! Dafür aber den Nachteil von zusätzlichen Polymeren sowie einen langsamen Abtransport der Wärme.

  12. #42

    Registriert seit
    21.10.2004
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    363

    Standard

    Zitat Zitat von Vamp898 Beitrag anzeigen
    Mir persönlich hat er, für meinen Fahrstyl folgendes empfohlen:

    0W20 im Winter
    0W30 (mit "normaler" HTHS Viskosität) für den Sommer

    Für meinen CRX del sol hat er mir folgendes empfohlen
    0W30 (mit abgesenkter HTHS Viskosität) für den Winter
    0W40 (mit normaler HTHS Viskosität) für den Sommer
    OHA..... ich MUSS mich jetzt doch einmischen.....

    Also,

    mal etwas zu HTHS. für den Winter ein Öl zu empfehlen mit abgesenkter HTHS Visosität ist nicht gerade klug, sofern der Motor nicht dafür ausgelegt ist. Diese Aussage darf man auf keinen Fall pauschal für alle Motoren übertragen.
    Also fangen wir mal von vorne an. was bedeutet der HTHS Wert überhaupt.
    Stellt euch folgendes vor. ein Wasserski Läufer kann erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit auf dem Wasser fahren, sonst geht er ja leider unter. HTHS beschreibt ab wann er übers Wasser gleiten kann.

    Motorenöle bauen erst ab einem HTHS Wert von ca 2,5 genügend "Druck" auf um den Kolben vom Zylinder OPTIMAL zu trennen, sprich den Schmierfilm aufrecht zu erhalten ohne das er abreisst.
    Öle nach ACEA A1 wie es viele 0W20 Öle sind haben einen HTHS von >2,6 mPas, ein ACEA A5 ÖL >2,9 - 3,5, ein A3 ÖL >3,5. Bedeutung ganz unten im Bild. Der Verschleiss sinkt signifikant ab 2,6 ab danach geht es mit steigender HTHS in kleinen Schritten weiter.


    Das hat mit der Viskosität des Öl erstmal nichts zu tun. (hängt ein wenig damit zusammen aber dazu später mehr)

    Wenn dein Motor z.B. ein A3 ÖL braucht, also größer 3,5 mPas dann braucht er das auch. PUNKT AUS FERTIG
    Jetzt kann man anfangen sich über die Viskosität zu unterhalten. Natürlich sind 0W und 5W Öle grundsätzlich erstmal besser für eine schnelle Durchölung da dünnflüsiger. Ein 0w40 kann aber bei Betriebs eine nahezu gleiche Viskosität haben wie ein 10W30 zum Beispiel, einfach mal Datenblätter von Ölen vergleichen.

    Das Optimum wäre eigentlich immer ein Öl das möglichst dünnflüssig ist, trotzdem einen hohen Viskositätsindex hat und einen hohen HTHS (HTHS ist vereinfacht ausgedrückt die "Trennfähigkeit von Kolben und Zylinder"

    Warum aber nutzt man heute aber dünne Öle mit abgesenktem HTHS Wert (abgesenkt bedeutet weniger als 3,5 mPas)
    Diese Öle haben eine geringere Eigenreibung und wirken sich somit günstig auf den Spritverbrauch und dadurch den CO2 Austoß aus, das worauf jeder Hersteller achten muss.

    Es wird also heute versucht mit allen mitteln nochmals 1% Kraftstoff einzusparen, auch wenn es langfristig den Verschleiss erhöht.

    Mit Additiven wird heute viel entgegengesteuert. So gibt es für dünnes Öl Viskositätsverbesserer und Verschleissmindernde Bestandteile wie Molybdän, Bor, etc..... auch die Beimischung von Festschmierstoffen wird teilweise gemacht.
    Ein gutes synthetisches Öl hat auch immer einen niedrigen NOACK Wert. NOACK bezeichnet den Verdampfungsverlust eines Öls, das heißt wie schnell ein Öl durch Hitze einfach verdampft und über die Entlüftung wieder seinen Weg in den Motor findet um sich dort abzulagern und zu Verkokungen zu führen (Direkeinspritzer). Daher auf niedrigen NOACK achten. Gut sind unter 8%, bei Motoren mit Saugrohreinspritzung ist es nicht so wichtig.

    Man kann heute leider sehr viel mehr falsch machen als früher mit einem Motoröl.

    Sorry, mehr kann ich gerade nicht schreiben, sitze im Büro und muss wieder arbeiten. Bei Fragen zu Öl und welches Ihr nehmen sollt für euren Wagen, könnt Ihr mich gerne anschreiben.
    Aber eines noch..... was ich manchmal in Ölthreads lesen muss...... da bekommt man echt nen Herzstillstand manchmal.

























Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •