Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Mal wieder Gewindefahrwerk EP3

  1. #1
    Avatar von HondaKing
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Marl
    Beiträge
    355

    Standard Mal wieder Gewindefahrwerk EP3

    Hey,
    da mein KW Variante 1 den Geist aufgegeben hat und ich auch nicht zu frieden damit war, muss was neues her.

    Der Wagen wird hauptsächlich FastRoad bewegt und vielleicht 2-3x paar Runden Track im Jahr. Daher glaube ich fallen die teuren Rennfahrwerke raus.

    Ich schwanke jetzt zwischen H&R Monotube oder Eibach Pro-Street S.
    Der größte Teil fährt ja das H&R, da lese ich aber immer wieder dass es dort Probleme gibt mit lose Teile bzw viel Spiel oder irgendwas klappert oder macht andere Geräusche.
    ist das wirklich so???
    Vom Eibach hab ich nichts negatives gehört, lvielleicht liegt es aber daran das es kaum jemand verbaut hat.

    Ich weiß das Eibach die Dämpfer von KW verwendet, und ihre Federn. Deshalb hab ich da auch leichte bedenken weil das KW V1 einfach nur knüppelhart war.

  2. #2
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    12.105

    Standard

    Ich bin das H&R im Accord gefahren und es war hart und auf die Federn hinten muss auf die ersten Windungen eine Schutzhülle drüber, sonst klappern die bei leichten Unebenheiten.
    Ansonsten war ich zufrieden und nach 60Tkm keine Probleme (dann Auto verkauft)

  3. #3
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Accord hat auch ein ganz anderes Fahrwerk Eddi. Der EP hat doch dieses McPherson Fahrwerksystem. Die meisten Fahrwerke bekommen nach kurzer Zeit Spiel in Lagerung der Kolbenstange, die TÜVer hängen sich da gerne auf. Ich selbst baue deshalb nur die Federn ein. evtl. härtere Stabis von H&R?

  4. #4
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.903

    Standard

    Zitat Zitat von HondaKing Beitrag anzeigen
    Hey,
    da mein KW Variante 1 den Geist aufgegeben hat und ich auch nicht zu frieden damit war, muss was neues her.

    Der Wagen wird hauptsächlich FastRoad bewegt und vielleicht 2-3x paar Runden Track im Jahr. Daher glaube ich fallen die teuren Rennfahrwerke raus.

    Ich schwanke jetzt zwischen H&R Monotube oder Eibach Pro-Street S.
    Der größte Teil fährt ja das H&R, da lese ich aber immer wieder dass es dort Probleme gibt mit lose Teile bzw viel Spiel oder irgendwas klappert oder macht andere Geräusche.
    ist das wirklich so???
    Vom Eibach hab ich nichts negatives gehört, lvielleicht liegt es aber daran das es kaum jemand verbaut hat.

    Ich weiß das Eibach die Dämpfer von KW verwendet, und ihre Federn. Deshalb hab ich da auch leichte bedenken weil das KW V1 einfach nur knüppelhart war.
    hast du schonmal mit KW telefoniert? sie bieten ja weichere Federn im Shop an. vllt kannst du ein v1 mit weicheren Federn bekommen.

  5. #5
    Avatar von HondaKing
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Marl
    Beiträge
    355

    Standard

    Also momentan fahre ich ja originale Dämpfer mit H&R Federn. Das KW ist schon seit nem Jahr draußen. Da ist mir ja der Dämpfer hinten gebrochen an der Aufnahme wo es verschraubt wird. War aber meine Schuld, da ich es wohl so tief runter geschraubt hatte das der wohl immer wieder mal auf block geschlagen haben muss. Und nach einigen Jahren das Material ermüdet war und gebrochen ist.

    Fahrwerk soll wieder rein weil es mir nicht tief genung ist mit Federn und der Wagen so nen Hängearsch hat

    Ach ja bei den H&R Federn sind auch so Schutzhüllen um die Windungen.
    Geändert von HondaKing (17.07.2020 um 20:42 Uhr)

  6. #6
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.903

    Standard

    Ich hätte KW damit kontaktiert. Es darf da nix brechen egal wie tief es ist. Hab auch nen V1 im EM2 und ehrlich mir ist es auch zu hart fürn alltag. Hab aber kein Hängearsch was gut aussieht. Überlege mir demnächst einfach weichere Federn zuholen. Laut Gutachten sind an der VA weichere Federn verbaut und an der HA Härtere. Das coole an H&R ist daas sie dein altes H&R wenn es zb 200tkm runter hat, wieder revidieren. Find ich klasse wegen Ressourcen erhalten und nicht wie KW Wegwerfartikel herstellen.

  7. #7
    Avatar von HondaKing
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Marl
    Beiträge
    355

    Standard

    Das Fahrwerk war 9 Jahre alt, über 70oookm Straße und über 100 Runden Nordschleife. Da war glaub ich nicht mehr viel zu holen.

    Weiß jemand ob am Eibach wie bei KW Dämpfer die Sturzverstellung möglich ist oder benötigt man dort auch extra exzenterschrauben?

    Bin jetzt auf ein Spax RSX Fahrwerk gestoßen inkl Härteverstellung. Irgendjemand damit Erfahrungen gemacht?

  8. #8
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Zitat Zitat von HondaKing Beitrag anzeigen
    [..............]

    Fahrwerk soll wieder rein weil es mir nicht tief genug ist mit Federn und der Wagen so nen Hängearsch hat

    Ach ja bei den H&R Federn sind auch so Schutzhüllen um die Windungen.
    Haben die H&R Federn wirklich eine solche Eigenschaft mit "Hängearsch"?
    Habe schon öfters drüber gelesen dass die beim Accord hinten tiefer waren als vorne. Frage nur weil ich die H&R's bei dem EP3 dazu bekommen habe und wollte die auch einbauen. Wenn das so ist, dann lasse ich es lieber und schaue mich wirklich nach ein Gewindefahrwerk um.
    Im EP2 ist die Kombination super, fährt sich auch sehr gut für mein Empfinden. Sind Federn von Eibach.


  9. #9

    Standard

    Servus,

    weiß nicht ob das Thema noch aktuell ist aber ich habe eine ähnliche Situation gehabt wie du.
    Das KW V1 bzw deren Inox Straßenfahrwerke sind nicht wirklich für track Einsatz geeignet und gehen da auch gerne mal kaputt, auch nicht wenn es nur "ab und zu" sein soll. Das ist die Aussage von KW selbst mit denen ich seinerzeit telfeoniert habe. Die Empfehlen dir das competition Fahrwerk, welches in der dreifach Ausführung soviel kostet wie manche gebrauchte EP3.
    Eintragung kannst du dann auch vergessen.
    Ich hatte mich dann an die Motorsportabteilung von H&R gewendet, die haben mir ihr Clubsportfahrwerk empfohlen, was im Endeffekt nicht groß anders ist wie das Cup(Renn-)Fahrwerk. Für meine Anforderungen wurden entsprechende Federn mit entsprechender Dämpferkennlinie ausgewählt. Das Fahrwerk ist zwar nicht einstellbar in Zug- u Druckstufe, dafür funktioniert es aber "out of the box" wenn du es mit denen vorab besprichst. H%R hat sehr viel Erfahrung mit den Civics da ja so gut wie alle Fzg im Civic Cup seinerzeit auf H&R gefahren sind. Das Fahrwerk kostet offiziel 1.700 Euro aber idR bekommt man noch 15% Sportfahrerrabatt.
    Ein erster Track test steht noch bei mir aus, soweit ist es aber schon verbaut und macht einen guten Eindruck, im Vergleich zum KW V1 bewegt sich da nicht mehr viel.

  10. #10

    Standard

    ach ja...dieses H&R Fahrwerk hat sogar ein Gutachten. Für die Sturzverstellung an der Vorderachse benötigst du das Triplce C 116 System, das sind diese exzentrischen Schrauben.

  11. #11
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    H&R ist mir nicht neu.
    Hatte meine erste Begegnung vor rund 15-17 Jahren in meinem damals ED6. Als RS Ausführung....
    Im Accord fahre ich H&R schon zwei Saisons durch die Gegend und auf dem Track war ich damit auch.
    Mir ginge primär um Serie Fahrwerk in Verbindung mit H&R Federn. Sicher lässt sich die Kombination gut fahren, aber rein optisch habe ich schon mehr als ein Mal davon gelesen dass hinten tiefer ist als vorne.
    Klar Gewindefahrwerk.. Bei McPherson bin ich nicht sooo geil auf ein teures Fahrwerk den TÜV nach zwei tausend km als kaputt (kolbenspiel) abwinkt. Deshalb kommt bei meinen EP's wahrscheinlich kein Gewindefahrwerk rein. Ich finde OEM Fahrwerk gar nicht so mal schlecht auf der Landstraße Spaß zu haben. Auf NOS werde ich mit dem Auto eh nicht fahren, ist mir nicht Wert.

    Sorry für Offtopic.
    Geändert von ED&ED (15.09.2020 um 21:52 Uhr)

  12. #12
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Ich denke, mal testen die Federn in Verbindung mit H&R Stabis. Alles ist schon da. Wird bestimmt nicht schlecht.

  13. #13

    Standard

    Habe mich in meinem Inhalt emhr auf den Post des Themenerstellers bezogen. Bezüglich deiner Besorgnis-die H&R Federn hat ein Kollege im EP3, anfangs dachte man auch das er hinten tiefer ist, das war aber echt nur minimal. Er hatte dann die Dämpfer erneuert und es war etwas besser. Es hängt auch ein bischen vom Blickwinkel ab und wie das Auto steht und wie man es misst. Ich finde nicht das der damit hinten tiefer kommt. Er ist halt nur nicht höher wie vorne.

  14. #14
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.989

    Standard

    Sorry für Offtopic noch mal. Danke für deine Empfehlung!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •