Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mal wieder Gewindefahrwerk EP3

  1. #1
    Avatar von HondaKing
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Marl
    Beiträge
    355

    Standard Mal wieder Gewindefahrwerk EP3

    Hey,
    da mein KW Variante 1 den Geist aufgegeben hat und ich auch nicht zu frieden damit war, muss was neues her.

    Der Wagen wird hauptsächlich FastRoad bewegt und vielleicht 2-3x paar Runden Track im Jahr. Daher glaube ich fallen die teuren Rennfahrwerke raus.

    Ich schwanke jetzt zwischen H&R Monotube oder Eibach Pro-Street S.
    Der größte Teil fährt ja das H&R, da lese ich aber immer wieder dass es dort Probleme gibt mit lose Teile bzw viel Spiel oder irgendwas klappert oder macht andere Geräusche.
    ist das wirklich so???
    Vom Eibach hab ich nichts negatives gehört, lvielleicht liegt es aber daran das es kaum jemand verbaut hat.

    Ich weiß das Eibach die Dämpfer von KW verwendet, und ihre Federn. Deshalb hab ich da auch leichte bedenken weil das KW V1 einfach nur knüppelhart war.

  2. #2
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    12.089

    Standard

    Ich bin das H&R im Accord gefahren und es war hart und auf die Federn hinten muss auf die ersten Windungen eine Schutzhülle drüber, sonst klappern die bei leichten Unebenheiten.
    Ansonsten war ich zufrieden und nach 60Tkm keine Probleme (dann Auto verkauft)

  3. #3
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.937

    Standard

    Accord hat auch ein ganz anderes Fahrwerk Eddi. Der EP hat doch dieses McPherson Fahrwerksystem. Die meisten Fahrwerke bekommen nach kurzer Zeit Spiel in Lagerung der Kolbenstange, die TÜVer hängen sich da gerne auf. Ich selbst baue deshalb nur die Federn ein. evtl. härtere Stabis von H&R?

  4. #4
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.878

    Standard

    Zitat Zitat von HondaKing Beitrag anzeigen
    Hey,
    da mein KW Variante 1 den Geist aufgegeben hat und ich auch nicht zu frieden damit war, muss was neues her.

    Der Wagen wird hauptsächlich FastRoad bewegt und vielleicht 2-3x paar Runden Track im Jahr. Daher glaube ich fallen die teuren Rennfahrwerke raus.

    Ich schwanke jetzt zwischen H&R Monotube oder Eibach Pro-Street S.
    Der größte Teil fährt ja das H&R, da lese ich aber immer wieder dass es dort Probleme gibt mit lose Teile bzw viel Spiel oder irgendwas klappert oder macht andere Geräusche.
    ist das wirklich so???
    Vom Eibach hab ich nichts negatives gehört, lvielleicht liegt es aber daran das es kaum jemand verbaut hat.

    Ich weiß das Eibach die Dämpfer von KW verwendet, und ihre Federn. Deshalb hab ich da auch leichte bedenken weil das KW V1 einfach nur knüppelhart war.
    hast du schonmal mit KW telefoniert? sie bieten ja weichere Federn im Shop an. vllt kannst du ein v1 mit weicheren Federn bekommen.

  5. #5
    Avatar von HondaKing
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Marl
    Beiträge
    355

    Standard

    Also momentan fahre ich ja originale Dämpfer mit H&R Federn. Das KW ist schon seit nem Jahr draußen. Da ist mir ja der Dämpfer hinten gebrochen an der Aufnahme wo es verschraubt wird. War aber meine Schuld, da ich es wohl so tief runter geschraubt hatte das der wohl immer wieder mal auf block geschlagen haben muss. Und nach einigen Jahren das Material ermüdet war und gebrochen ist.

    Fahrwerk soll wieder rein weil es mir nicht tief genung ist mit Federn und der Wagen so nen Hängearsch hat

    Ach ja bei den H&R Federn sind auch so Schutzhüllen um die Windungen.
    Geändert von HondaKing (17.07.2020 um 20:42 Uhr)

  6. #6
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.878

    Standard

    Ich hätte KW damit kontaktiert. Es darf da nix brechen egal wie tief es ist. Hab auch nen V1 im EM2 und ehrlich mir ist es auch zu hart fürn alltag. Hab aber kein Hängearsch was gut aussieht. Überlege mir demnächst einfach weichere Federn zuholen. Laut Gutachten sind an der VA weichere Federn verbaut und an der HA Härtere. Das coole an H&R ist daas sie dein altes H&R wenn es zb 200tkm runter hat, wieder revidieren. Find ich klasse wegen Ressourcen erhalten und nicht wie KW Wegwerfartikel herstellen.

  7. #7
    Avatar von HondaKing
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Marl
    Beiträge
    355

    Standard

    Das Fahrwerk war 9 Jahre alt, über 70oookm Straße und über 100 Runden Nordschleife. Da war glaub ich nicht mehr viel zu holen.

    Weiß jemand ob am Eibach wie bei KW Dämpfer die Sturzverstellung möglich ist oder benötigt man dort auch extra exzenterschrauben?

    Bin jetzt auf ein Spax RSX Fahrwerk gestoßen inkl Härteverstellung. Irgendjemand damit Erfahrungen gemacht?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •