Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Achsmanschetten Qualität

  1. #1
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    3.500

    Standard Achsmanschetten Qualität

    Hallo,

    ich möchte mal Erfahrungen sammeln, was die Qualität verschiedener Marken von Achsmanschetten angeht.
    Mir geht es hier vor allem um die Langlebigkeit / Haltbarkeit, gerade in Bezug auf tiefergelegte Fahrzeuge.


    Meine Herth & Buss Manschetten sind nach ca. 2,5 - 3 Jahren und ca. 20tkm alle porös (4 Stück).

    Eventuell gibt es Hersteller die wenigstens annähernd an oem Haltbarkeit ran reichen?
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


    Grüße


    Ich baller’ in dem Coupé mit 240 über die Bahn - dat is meine Freiheit!
    - Karl-Heinz Grabowski -

  2. #2
    dsdo e.V. Mitglied Avatar von Awake
    Registriert seit
    31.12.2005
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    11.983

    Standard

    Guter Thread
    Jott ist keine Maßeinheit.

    Senf ist keine Hauptspeise beim ersten Date!

  3. #3
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    12.241

    Standard

    SKF--> 5 Jahre ca. 100Tkm

    Spidan habe ich letzte Woche verbaut als Ersatz für die SKF. Ich werde berichten.
    Aber im allgemeinen sind die Qualitäten bei Achsmanschetten echt für den Arsch. Ist auch schon fast egal welcher Hersteller

  4. #4
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.589

    Standard

    Nach meiner Erfahrung kommt es darauf an, wie lang die schon irgendwo rumlagen. Habe schon "harte" und "weiche" Manschetten vom gleichen Hersteller bekommen.

    Blueprint waren recht dickwandig und "starr", die hielten am Aussengelenk etwa 2 Jahre und 35tkm. Wurden rissig auf der schmalen Seite. Beide.

    Just dieses WE wieder mal eine zerfetzte Manschette gehabt, Fahrerseite Innengelenk. War eine H&B. 1.5 Jahre alt. Knapp 25tkm. Mittig durchgerissen. Keine Spur von eine Porosität oder einem ausgehärtetem Gummi.

    Die Spidanmanschetten (aussen) halten soweit. (3 Jahre) Hatten aber anfangs Probleme mit der Abdichtung zur schmalen Seite hin.

    Alle OEM Manschetten halten bisher problemlos (ca. 6 Jahre, 50tkm).
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * EK9 Replica Heckspoiler inkl Baseplate: 70€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€

  5. #5
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    3.500

    Standard

    Zitat Zitat von Spoon Beitrag anzeigen
    Aber im allgemeinen sind die Qualitäten bei Achsmanschetten echt für den Arsch. Ist auch schon fast egal welcher Hersteller
    Das Gefühl habe ich auch wenn man sich durch diverse Plattformen liest.

    SKF klingt ja schon mal recht vielversprechend!

    Bei Spidan gibt es unterschiedliche Materialien, NBR (Nitril-Butadien-Kautschuk) und Polychloropren (Neopren)... Was habt ihr da verbaut?



    Ich hoffe, es kommen noch ein paar Erfahrungswerte zusammen.


    Ich baller’ in dem Coupé mit 240 über die Bahn - dat is meine Freiheit!
    - Karl-Heinz Grabowski -

  6. #6
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    12.241

    Standard

    In meinem Fall NBR bei den Spidan. Ich sprühe die auch immer mal mit Silikonöl ein, aber das ist ja alles nur von kurzer dauer.
    Bei der SKF muss ich sagen, die war nicht kaputt sondern einfach nur hart und spröde bzw. rissig.

  7. #7
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.174

    Standard

    Im ersten EP3 den ich hatte waren thermoplastische Manschetten drin. Hatte nach exakt gleichen gesucht weil bei Fahrwerkmontage eine kaputt gemacht hatte. Finde die im Gegensatz zu Gummimanschetten viel besser. Werden nicht so schnell porös, dehnen sich nicht so stark bei hohen Geschwindigkeiten aus...

  8. #8
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    12.241

    Standard

    Und die erkenne ich dann wie? Habe dazu bis jetzt nur was von Tristan gefunden.

  9. #9
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.174

    Standard

    Am meisten steht es in Beschreibung zum Produkt. Ob die für ältere Hondas gibt kann ich nicht sagen. Habe die erst im EP gesehen.

  10. #10
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    3.500

    Standard

    Hatte noch Ersatzwellen liegen wo noch 2 oem Manschetten (Hersteller NOK und Teilenummer steht drauf) in sehr gutem Zustand dran sind. Auf der dritten Manschette steht nur "Japan", leider kein Hersteller, aber auch noch in super Zustand. Vielleicht ist die auch oem Honda, keine Ahnung.

    Ich habe jetzt also nur eine äußere Manschette von Ashika verbaut. War nen Tipp aus´m Nachbarforum und bin mal gespannt.
    Tachostand für´s Protokoll: 189.000km


    Und falls mal jemand rausfindet wo man NOK Manschetten herbekommt, bitte hier niederschreiben. NOK ist zumindest bei den B-Motor Manschetten der oem Honda Zulieferer.



    Überlege noch die ausgebauten Atw mit den Herth und Buss Manschetten mit neuen Manschetten zu versehen und dann einzulagern.
    Weiß nur nicht ob das Sinn macht weil die Manschetten ja auch beim rumliegen altern. Nicht, dass die schon spröde sind bevor ich die wieder einbaue.


    Ich baller’ in dem Coupé mit 240 über die Bahn - dat is meine Freiheit!
    - Karl-Heinz Grabowski -

  11. #11
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.174

    Standard

    Ich habe schon mit Herth&Buss meine Erfahrungen gemacht. Vor langer Zeit haben die OEM Umverpackte Teile veräußert, mittlerweile liegt minderwertige Inhalt drin. Ein ATW Gelenk war schon im Katalog kaputt und den später abzubekommen habe ich den Flex gebraucht weil der Abzieher es nicht geschafft hatte.

  12. #12
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    12.241

    Standard

    Schade um Herth&Buss, die hatten echt immer gute Qualität. Ich glaube neue Manschetten aufziehen und dann einlagern macht kaum Sinn. Dannlieber tauschen, wenn die verbaut werden.

    Mal bisschen Offtopic: Ich hatte am WE von meinen Eltern den Mazda 3 zur Durchsicht in der Halle. Nach 17 Jahren sind da immer noch die ersten Manschetten drauf und sehen nach wie vor aus wie neu. Hersteller unbekannt ( OEM Mazda )

  13. #13
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.589

    Standard

    Zitat Zitat von ED&ED Beitrag anzeigen
    Ein ATW Gelenk war schon im Katalog kaputt und den später abzubekommen habe ich den Flex gebraucht weil der Abzieher es nicht geschafft hatte.
    Same here. Lag wohl am Sprengring.
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * EK9 Replica Heckspoiler inkl Baseplate: 70€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€

  14. #14

    Registriert seit
    23.11.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.453

    Standard

    CRX Del Sol EG2 ca. 65mm Tiefergelegt.

    Ashuki Achsmanschette Beidseitig gerissen nach ca. 10tkm in ca. 1 Jahr. Mittig durchgerissen.
    Sind vorher ca. 3 Jahren im Schrank gelagert.

    Momentan gebrauchte ca. 120tkm alte Oem ITR Antriebswelle mit alte Oem Manschette. Hält seit 2 Jahren und ca. 20tkm ohne Problem.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •