Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 46 bis 52 von 52

Thema: Mein Honda Civic EE9 Neuaufbau

  1. #46
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.360

    Standard

    Wieso Eddy? Kannst du es bitte begründen? Sollte doch der Rost weitgehend "einfrieren" neutralisieren. Wenn nachher geschlossene Sicht drauf kommt, sollte nichts mehr weiter passieren?!
    Heutzutage gibt es Haufen Mitteln. Ist nicht wie früher mit Fertan als man noch mit dem Wasser nachspülensollte. Habe ebenfalls eine Büchse Würth Rostumwandler zugelegt. Würth Rostschutzspray ist auch sehr gut, sause es auf fast alles als Primer.



    Auf dem Bild ist ein Spurstangegelenk. Habe mit dem Würth Rostschutz benetzt und Klarlack drüber, alles aus der Spraydose. *Falls das Bild unzumutbar sein sollte bitte löschen*

  2. #47
    e.V. Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    3.994

    Standard

    Solange kein Rost da ist, oder nur in wirklich minimalster Form mag das gehen. Ansonsten wirkt das genauso wie Lack auf Rost. Sieht erstmal gut aus, aber darunter geht's munter weiter.
    Die Umwandler wandeln allesamt nur die oberste Schicht um. Der chemische Prozess darunter ist und bleibt jedoch in Gange. Selbst wenn du das lackierst usw. Der in dem Rost vorhandene Restsauerstoff lässt den Prozess ebenfalls weiterlaufen.
    Habe noch kein funktionierendes Mittel gegen Rost gesehen und noch nie von einem gehört.

    Kannst ja mal Rostumwandler auf eine wirklich rostig Stelle auftragen, warten bis der Prozess abgeschlossen ist und dann kratzen... Unter dem angeblich umgewandelten Rost ist... Rost

  3. #48
    #ee_meeting e.V. Mitglied Avatar von buggs
    Registriert seit
    23.12.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    16.698

    Standard

    Kann ich Eddy nur beipflichten. Habe von nem Korrosionsschutzgutachter paar Messreihen gezeigt bekommen, allesamt untauglich.
    EE/EF hool for life

    Honda 1.6 i-VT #150 - Rebuild 2022

  4. #49

    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    73054
    Beiträge
    56

    Standard

    Danke für die informativen Kommentare.
    Ich freu mich über jeden hilfreichen Beitrag.
    Mir ist auch bewusst, dass bei einer Fahrzeug Restauration die Meinungen bei dem einen oder anderen Arbeitsschritt auseinander gehen. Ist aber ja auch gut so, dass es unterschiedliche Meinungen gibt bzw. dass jeder durch seine Erfahrungen berichten kann.

    Im Endeffekt ist der Unterboden ja in einem relativ guten Zustand. Hab nur paar Kleinigkeiten gefunden, die man noch vor dem Lackieren erledigen muss. Und wegen des Rostumwandler, dieser wurde nur für den oberflächlichen Rost nach dem Schleifen / reinigen aufgetragen (siehe Beispielbild).



    Das Grau Spray von Würth ist ein Schutzlack, der mir sowohl von einem Karosseriebauer als auch Lackierer empfohlen wurde, um den Unterboden zu schützen und dieser ist die optimale Basis für die nächsten Bearbeitungsschritte vor dem Lackieren.
    Geändert von streetcustoms (19.06.2022 um 19:04 Uhr)

  5. #50
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.360

    Standard

    Generell hat Eddy schon Recht. Jedoch hatte ich bereits eine Diskussion gerade wegen Unterboden mit dem Kollegen gehabt. Der meinte zurecht dass wenn man außen den Rost zwar behandelt/entfernt hat bleibt dieser jedoch innen wo man nicht hinkommt. Egal was wir tuen, gegen Rost verlieren wir am ende des Tages.
    Ich habe auch Erfahrung mit meiner EK3 Limo gehabt wo alle vier Türe unten am Rosten waren und zwar aus der Falz unter der Dichtmasse. Hatte damals die Dichtmasse entfernt, Rost angeschliffen, EP Grundierung drauf, neu Abgedichtet und lackiert. Das Auto ist nach 7 Jahren aus meiner Sicht verschwunden, davor war kein Rost an den Türen zu sehen. Hätte ich nie geglaubt, war ein Dailyfahrzeug.

  6. #51
    ex MB2_racer :-P e.V. Mitglied Avatar von MB2_HORST
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    geht euch nix an
    Beiträge
    9.101

    Standard

    Zitat Zitat von ED&ED Beitrag anzeigen
    Generell hat Eddy schon Recht. Jedoch hatte ich bereits eine Diskussion gerade wegen Unterboden mit dem Kollegen gehabt. Der meinte zurecht dass wenn man außen den Rost zwar behandelt/entfernt hat bleibt dieser jedoch innen wo man nicht hinkommt. Egal was wir tuen, gegen Rost verlieren wir am ende des Tages.
    Ich habe auch Erfahrung mit meiner EK3 Limo gehabt wo alle vier Türe unten am Rosten waren und zwar aus der Falz unter der Dichtmasse. Hatte damals die Dichtmasse entfernt, Rost angeschliffen, EP Grundierung drauf, neu Abgedichtet und lackiert. Das Auto ist nach 7 Jahren aus meiner Sicht verschwunden, davor war kein Rost an den Türen zu sehen. Hätte ich nie geglaubt, war ein Dailyfahrzeug.

    Ich sag mal, Jein.

    Sicherlich ist es so, dass wenn der Krebs schon richtige Poren rausgefressen hat im Blech drin sitzt. Aber man kann heutzutage mit Chemie und einer guten Konservierung des dahinter steckenden Holraumes das ganze "einfrieren". Unter der Voraussetzung, dass es sich überwiegend um ein Schönwetterfahrzeug handelt und es nicht im Winter bewegt wird.

    Aber ich hätte auch gesagt, dass man es besser rausschneidet, wenn die Rohkarosse sowieso nackt da steht. Habe es auch rigendwann so gemacht, da es anders keinen 100%igen Wert hat und es schade wäre, wenn es unter dem neuen Lack wieder blüht.

  7. #52
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Freiamt [CH]
    Beiträge
    23.293

    Standard

    Rostumwandler (Phosphorsäure) wirkt auch nur bei wirklich dünner Grenzschicht so wie es soll. Ist es eine dickere Schicht, dringt die stark verdünnte Säure nicht durch. Da müsste man konzentrierter arbeiten und den Prozess mehrfach wiederholen/einpinseln. Die kaufbaren Sachen sind aber alle nur dünn konzentriert (1-5 Vol%).

    Statt mit Phosphorsäure kann mans auch mit Sulfanilsäure machen. Wäre auch mein Tipp....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •